7 Tipps mit denen Du Deinen Esstisch als Schreibtisch nutzen kannst

Esstisch als Schreibtisch nutzen

Noch vor einigen Jahren waren Berufs- und Arbeitsleben für die meisten Menschen vollständig voneinander getrennt. Doch seit das Homeoffice in unseren Alltag Einzug gehalten hat, verschwimmen die einst klaren Linien zwischen der Arbeit und dem Privatleben immer mehr, was sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich bringen kann. Vor allem wirkt es sich auch darauf aus, wie viel Zeit wir in den eigenen vier Wänden verbringen und wie unser Zuhause genutzt wird. Ist kein festgelegtes Büro vorhanden, wird oft der Esstisch als Schreibtisch genutzt. Wie ihr auch zu Hause am Esstisch produktiv sein könnt und wie ihr den Arbeitsbereich optimal einrichtet, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Das Thema kurz und kompakt

  1. Den Esstisch als Schreibtisch zu benutzen, ist eine beliebte Lösung für viele Mitarbeiter im Homeoffice.
  2. Mit wenigen Handgriffen und kleinen Tricks kann der Essbereich zum Arbeitszimmer umfunktioniert werden, um ein produktives Arbeiten zu ermöglichen.
  3. Wird der Esstisch als Schreibtisch genutzt, können der passende Schreibtischstuhl und die richtige Beleuchtung zur perfekten Arbeitsatmosphäre beitragen.
  4. Bietet die Wohnung keinen Raum für ein separates Arbeitszimmer, muss das Homeoffice in einen der bestehenden Wohnräume integriert werden.

Den Esszimmertisch im Homeoffice als Schreibtisch nutzen? Geht das überhaupt?

Ein Büro findet sich nicht in jedem Haushalt. Aus diesem Grund ist oft ein wenig Kreativität gefragt, wenn die Arbeit von zu Hause ermöglicht werden soll. Zum Glück ist der Esstisch nicht das einzige Möbel mit Doppelfunktion, weshalb es in den meisten Fällen überhaupt kein Problem darstellt, ihn tagsüber für die Arbeit zu nutzen. Da der Essplatz für viele Menschen einen Ort der Ruhe darstellt, an dem die gesamte Familie zusammenfindet, bietet der Esstisch als Schreibtisch genügend Platz für alle wichtigen Unterlagen und auch einen Laptop. Zudem ist er meist abgeschirmt vom alltäglichen Trubel des restlichen Hauses.

Aus diesen Gründen ist die Schreibtisch-Esstisch-Kombination alles andere als unüblich. Der Esstisch kann in nur wenigen Handgriffen zum Schreibtisch umfunktioniert werden, sodass ein ungestörtes Arbeiten ermöglicht wird. Dabei gibt es natürlich ein paar nützliche Tipps und Tricks zu beachten, welche das Homeoffice am Esstisch besonders einfach gestalten.

Esstisch als Schreibtisch nutzen

Wie verändert Homeoffice das Arbeiten?

Während das Arbeiten von zu Hause für lange Zeit eine Ausnahme für wenige Beschäftigte war, hat die Anzahl der Mitarbeiter im Homeoffice in den letzten Jahren drastisch zugenommen und sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer vor neue Herausforderungen gestellt. Ein Grund für den Sprung in die Heimarbeit ist natürlich die Corona-Pandemie. Zum Schutz aller Mitarbeiter wurde die Arbeit nach Hause verlegt, um Kontakte weitgehend zu reduzieren und eine Ansteckung zu vermeiden. Aber auch die voranschreitende Digitalisierung hat in diversen Branchen dazu geführt, dass auch vor Beginn der Pandemie bereits einige Berufszweige vom eigenen Wohnzimmer aus arbeiten konnten.

Für viele Mitarbeiter ist das Homeoffice aus dem Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken und der Trend zum remote Job scheint unaufhaltsam. Das bedeutet jedoch, dass sich einiges am Arbeitsalltag grundlegend verändert. Während auf persönliche Interaktionen mit Kollegen verzichtet werden muss, fällt der oftmals lange und lästige Arbeitsweg weg. Die gewonnene Zeit kann für viele zu einer besseren Work-Life-Balance beitragen, doch es bedeutet auch, dass die Arbeit Einzug in den Privatbereich hält. Vor allem wird ein Ort benötigt, an dem ungestört und frei von Ablenkungen gearbeitet werden kann. Da bietet es sich an, den Esstisch für 8 Stunden zum Schreibtisch umzufunktionieren.

Esstisch als Schreibtisch nutzen

Esstisch als Schreibtisch benutzen: Das sind die Lösungen

Großer Esstisch mit integriertem Arbeitsplatz

Wer einen großen Esstisch besitzt oder plant, in einen großen Tisch zu investieren, spart sich oft die Anschaffungskosten für einen zusätzlichen Schreibtisch. Ist die Fläche groß genug, passen Laptop und Arbeitsunterlagen problemlos auf den Tisch. In der Mittagspause kann zum Essen das andere Ende des Tisches genutzt werden – das vermeidet Krümel auf der Laptoptastatur.

Tisch mit Ausziehfunktion

Für das Homeoffice am Esstisch eignet sich ein Tisch mit Ausziehfunktion besonders gut – vor allem in kleineren Haushalten. Ist der Tisch gerade nicht in Benutzung, nimmt er weniger Platz weg als ein riesiger Schreib- oder Esstisch. Dennoch kann er in wenigen Handgriffen ausgefahren und vergrößert werden, um für Laptop, Arbeitsunterlagen oder auch zusätzliche Gäste Platz zu schaffen.

Mit diesen 7 Tipps die ideale Arbeitsatmosphäre am Esstisch schaffen

1. Genügend Platz auf der Tischfläche schaffen

Viele kennen das Problem: Die Teller vom Frühstück stehen noch mittags auf dem Esstisch, zu der dekorativen Vase haben sich Kerzen und andere Elemente gesellt und überhaupt wird der Tisch zum praktischen Abstellplatz für alles, was zu einem späteren Zeitpunkt verstaut werden soll. All diese Sachen sind bei der Arbeit natürlich im Weg. Daher ist es ratsam, auf dekorative Elemente zu verzichten und andere Gegenstände auf dem „Sammelplatz Esstisch“ gar nicht erst abzustellen. So ist sichergestellt, dass für den Laptop und die Arbeitsunterlagen stets genügend freie Fläche auf der Schreib- und Esstisch Kombi zur Verfügung steht.

2. Stressquellen vermeiden

Stress sollte am Arbeitsplatz möglichst vermieden werden – das gilt im Büro genauso wie im Homeoffice. Quasselnde Kollegen und das Geraschel der Mitarbeiter sind zu Hause natürlich nicht zu finden, dafür können andere Dinge das Arbeiten am Esstisch stören. Laute Geräuschquellen, wie die Waschmaschine oder der Geschirrspüler, sollten möglichst weit vom Arbeitsplatz entfernt liegen oder erst nach Feierabend eingeschaltet werden. Überhaupt ist es ratsam, anliegenden Hausarbeiten den Rücken zu kehren, bis sie in Ruhe erledigt werden können, um unnötigen Stress zu vermeiden. Eine ruhige, ungestörte Atmosphäre ist besonders wichtig, wenn der Esstisch als Schreibtisch benutzt wird.

3. Für die richtige Beleuchtung sorgen

Der Essbereich soll entspannend wirken – ein Ort, an dem sich die ganze Familie versammelt und gemeinsam leckere Gerichte und spannende Unterhaltungen genießt. Aus diesem Grund ist die Beleuchtung meist auch entsprechend angepasst, sodass eine Wohlfühlatmosphäre erzeugt wird. Das ist natürlich kontraproduktiv, wenn man den Esstisch auch als Schreibtisch nutzen will. Während gedämmtes, warmes Licht zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt, ist für die Arbeit eher ein helles, kühles Licht gefragt, welches die Konzentration fördert. Um die optimale Beleuchtung zu erreichen, können zusätzliche Lichtquellen angebracht werden, beispielsweise in Form von Schreibtischlampen. Neue Smart Home Technologien ermöglichen es den Nutzern auch, die Farbtemperatur selbst einzustellen, sodass die Beleuchtung in nur wenigen Klicks angepasst werden kann.

4. Den richtigen Stuhl verwenden

Die optimale Sitzhöhe eines Menschen hängt natürlich von der Körpergröße ab. Besonders bei der Wahl eines ergonomischen Schreibtischstuhls sollte unbedingt auf die passende Größe geachtet werden, da im Schnitt 8 Stunden pro Tag auf diesem verbracht werden. Dazu dividiert man die Körpergröße durch 3,72 und man erhält die ideale Stuhlhöhe. Er sollte einen geraden Sitz ermöglichen und erlauben, dass die Füße flach auf dem Boden abgestellt werden können. Wird an einer Schreibtisch-Esstisch-Kombination gearbeitet, ist diese meist von Esszimmerstühlen umgeben, die nicht für achtstündiges Sitzen ausgelegt sind. Daher bietet es sich an, einen geeigneten Bürostuhl zu kaufen und diesen nach Feierabend in die Abstellkammer oder eine andere Ecke zu rollen, wo er nicht stört.

5. Kabelsalat vermeiden

Natürlich möchte man im Esszimmer nicht über Kabel stolpern, weshalb es sehr wichtig ist, auf Ordnung zu achten. Laptop-, Monitor- und Mauskabel können in einer praktischen Kabelbox verstaut werden, die unter dem Esszimmertisch Platz findet. Besser ist es natürlich, wenn die Kabel gar nicht erst benötigt werden. Statt kabelgebundenen Geräten kann auf wireless umgestellt werden. Besitzen die Geräte einen Akku, können diese auch über Nacht laden, sodass während der Arbeitszeit kein Kabelsalat entsteht.

6. Die perfekte Tischhöhe finden

Die Tischhöhe ist genauso wichtig für ein optimales und ergonomisches Arbeiten am Esstisch wie die Höhe des Stuhls. Die ideale Höhe liegt für die meisten Menschen zwischen 66 und 75 cm – natürlich abhängig von der Körpergröße. Hier kommen vor allem höhenverstellbare Tische ins Spiel, die sowohl als Schreib- als auch als Esstisch ihre besonderen Vorteile haben. Auf diese Weise kann die Schreib- und Esstisch-Kombi jederzeit mit nur wenigen Handgriffen auf die gewünschte Höhe gebracht werden. Das ermöglicht ein gemütliches Abendessen und ein ergonomisches Arbeiten.

7. After-Work Clean-Up: Chaos auf dem Esstisch vermeiden

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos“ – dies ist ein bekannter Spruch von Albert Einstein, der vielleicht für den Physiker seine Berechtigung hatte, aber für den Arbeitsalltag doch eher ein schlechter Ratschlag ist und oft als Ausrede genutzt wird. Tatsächlich hilft Ordnung auf der Schreibtisch-Esstisch-Kombination, den Überblick zu behalten und den Arbeitsplatz schnell zum Essplatz umzufunktionieren. Stauraum in der Nähe des Tisches kann hier Abhilfe schaffen, um Arbeitsunterlagen schnell und einfach nach Feierabend aus dem Weg zu räumen. Dazu bietet sich ein hübsches Bücherregal hinter dem Tisch oder ein kleiner Rollcontainer an, welcher am Ende des Tages einfach beiseite geschoben wird.

Esstisch als Schreibtisch benutzen

Welche Lösungen bietet various an?

Schreibtisch als Esstisch verwenden und umgekehrt? Das ist auch mit den Möbeln von various kein Problem. Für größere Haushalte oder diejenigen, die gern Besuch empfangen, eignet sich vor allem das Tischgestell im Industrial Design. Dieser Tisch bietet ausreichend Platz für alle Familienmitglieder oder Dinnergäste und kann im Handumdrehen zum Schreibtisch umfunktioniert werden. Sind die Teller einmal abgeräumt, passen Laptop und Unterlagen ebenfalls perfekt auf die große Arbeitsfläche. Die Breite, Tiefe und Höhe kann sogar individuell gewählt werden.

Für Einpersonenhaushalte, in denen gelegentlich im Homeoffice gearbeitet wird, eignet sich auch der Sekretär im Industrial Design. Dieser kleine Tisch ist vor allem für Laptopnutzer geeignet und nimmt auch in kleinen Wohnungen wenig Platz ein, da er direkt an der Wand montiert wird. Der Schreibtisch lässt sich auch als Esstisch verwenden und dient für schnelle Mahlzeiten in Einzelhaushalten.

Fazit

Das digitale Zeitalter bringt in vielen Bereichen große Veränderungen mit sich, die auch den Arbeitsalltag beeinflussen. Spätestens seit der Corona-Pandemie ist Homeoffice für viele Mitarbeiter eine Möglichkeit, auch von zu Hause produktiv zu sein, den lästigen Arbeitsweg einzusparen und dadurch eine bessere Work-Life-Balance zu erreichen. Fehlt das heimische Büro, ist meist ein wenig Kreativität gefragt. Mit wenigen Handgriffen und ein paar Tricks ist es dennoch nicht schwer, auch den Esstisch als Schreibtisch zu benutzen und den Essbereich zum neuen Arbeitsort zu küren.

FAQ


Sind Schreibtische höher als Esstische?

Ein Schreibtisch sollte eine Höhe von 66 bis 73 cm haben. Esstische dagegen sind meist zwischen 73 und 79 cm hoch.

Esstisch und Schreibtisch in einem – geht das überhaupt?

Im Homeoffice eignet sich der Esstisch sehr gut als Schreibtisch, wenn kein eigenes Büro vorhanden ist. Da der Essplatz meist ein ruhiger Ort ist, wird dort mit ein paar Tricks auch ein konzentriertes Arbeiten möglich.

Wie schafft man die richtige Arbeitsatmosphäre?

Um im Homeoffice konzentriert und produktiv zu arbeiten, sollte ein geeigneter Arbeitsplatz geschaffen werden. Hier kann auch der Esstisch als Schreibtisch dienen, wenn Ablenkungen ausgeschaltet werden. Auch kühles, helles Licht und eine ordentliche Unterlagenstruktur helfen bei der Schaffung einer attraktiven Arbeitsatmosphäre.

Wie vermeidet man Chaos auf dem Esstisch?

Der Esstisch sollte niemals als Ablage für wahllose Gegenstände dienen. Stattdessen sollte alles sofort an seinen angestammten Platz verstaut werden, um Chaos auf dem Esstisch prinzipiell zu vermeiden. Außerdem bietet es sich an, den Tisch direkt nach dem Essen abzuräumen und mit einem feuchten Tuch zu reinigen, damit die Fläche stets sauber und ordentlich bleibt.

Wo verstaut man nach dem Arbeiten die Unterlagen?

Um auch im Homeoffice für eine strikte Trennung von Berufs- und Privatleben zu sorgen, sollten Arbeitsutensilien direkt nach Feierabend aus dem Sichtfeld verschwinden. Ein Regal oder ein praktischer Rollcontainer bieten sich hier besonders an, um Laptop und Unterlagen sicher, aber dennoch in Greifweite zu verstauen.

Wie hoch sollten der Schreibtisch und der Schreibtischstuhl sein?

Die ideale Schreibtisch- und Stuhlhöhe hängt stets von der Körpergröße des Nutzers ab. In der Regel liegt die Schreibtischhöhe zwischen 66 und 73 cm. Teilt man die eigene Körpergröße durch 3,72, erhält man die ideale Höhe für einen Schreibtischstuhl. Dieser sollte so ausgerichtet sein, dass man gerade am Schreibtisch sitzt und beide Füße fest auf dem Fußboden abstellen kann.